Uni-Logo
Sie sind hier: Startseite News & Events MEG-Studentin mit GAIA Student Paper Award ausgezeichnet
Artikelaktionen

MEG-Studentin mit GAIA Student Paper Award ausgezeichnet

Ina Soetebeer, Studentin des internationalen MSc Programms Environmental Governance (MEG), wurde von der Zeitschrift “GAIA – Ecological Perspectives for Science and Society“ der Masters Student Paper Award 2015 zuerkannt.

Mit dem aus ihrer Masterarbeit entwickelten Artikel mit dem Titel „Beyond Growth – Discursive Struggles in the German Enquete Commission“ konnte Frau Soetebeer eine internationale Jury und das GAIA-HergeberInnengremium restlos überzeugen. Wie das Auswahlgremium in seinem Zuerkennungsschreiben hervorhebt, konnte sich Frau Soetebeer mit ihrer Arbeit in einem sehr starken Mitbewerberfeld behaupten.

In ihrem Artikel setzt sich Frau Soetebeer mit der gerade in den letzten Jahren wieder an Aktualität und Brisanz gewinnenden Postwachstumsdebatte auseinander. Anstatt sich in ideologischen Positionskämpfen zu verlieren, wirft die Autorin einen kritischen empirischen Blick auf die politische Auseinandersetzung um Wirtschaftswachstum und alternative Wohlstandsmaße. In ihrem Paper untersucht sie diskursanalytisch die deutsche Enquete-Kommission „Wachstum, Wohlstand, Lebensqualität – Wege zu nachhaltigem Wirtschaften und gesellschaftlichem Fortschritt in der Sozialen Marktwirtschaft“. Ihr gelingt es dabei eindrücklich, die deutsche Debatte an vier großen „Erzählungen“ festzumachen: einen markt- und technologieaffinen Diskurs der „globalen Wegbereiterschaft“, einen Diskurs der nationalen Federführerschaft des „Grünen Deutschlands“, einen suffizienzorientierten Diskurs des „Guten Lebens“ und einen kritischen Diskurs von „globaler Umwelt und sozialer Gerechtigkeit“. Jeder dieser Diskurse ist mit spezifischen Begründungsmustern verbunden und mit sich daraus scheinbar logisch ergebenden Transitionspfaden verknüpft.

Die Preisurkunde wird Frau Soetebeer feierlich im Rahmen der diesjährigen GAIA-Jahrestagung, die im März am Bundesamt für Naturschutz in Bonn stattfindet, überreicht werden. Neben einer Urkunde und einem Jahresabo der Zeitschrift GAIA erhält die Preisträgerin ein von der Andrea von Braun Stiftung gestiftetes Preisgeld in Höhe von 1.500 Euro. Der preisgekrönte Artikel wird nun einem Peer Review-Verfahren zugeführt und soll – positive Begutachtung vorausgesetzt – noch im Laufe dieses Jahres in der Zeitschrift GAIA veröffentlicht werden.

Kontakt:

Professur für Environmental Governance

Albert-Ludwigs-Universität Freiburg

E-Mail: michael.pregernig@envgov.uni-freiburg.de

 

Benutzerspezifische Werkzeuge