Sie sind hier: Startseite

Fakultät für Umwelt und Natürliche Ressourcen

Nachrichten und Termine

Dienstrad statt Dienstwagen (24.05.2018)

 Dienstrad statt Dienstwagen  (24.05.2018)

Der Wegweiser „Nachhaltiges Handeln in Unternehmen und Regionen“ soll kleineren und mittleren Unternehmen helfen, ihr soziales und ökologisches Handeln zu stärken. Umweltwissenschaftlerin Dr. Chantal Ruppert-Winkel und Simon Funcke vom Zentrum für Erneuerbare Energien der Universität Freiburg haben mit ihrem Team den Katalog erarbeitet. Im Gespräch mit Annette Kollefrath-Persch erklären die Forschenden, wie Unternehmen vorgehen können. Der erste Schritt: eine Bestandsaufnahme.

Dienstrad statt Dienstwagen (24.05.2018) - Mehr…

Den Wald verstehen (04.04.2018)

Den Wald verstehen (04.04.2018)

Die Wurzeln der Forstwissenschaft ergründen: Studierende aus aller Welt lernen im Masterprogramm „European Forestry“, wie die Wälder und die Forstwissenschaft in Europa ticken. Sechs europäische Universitäten bieten das Masterprogramm gemeinsam an. Eine Serie stellt sieben weitere internationale Kooperationen vor.

Den Wald verstehen (04.04.2018) - Mehr…

MEG-Studenten gewinnen Hult-Prize Regionals in Tunesien (22.03.2018)

MEG-Studenten gewinnen Hult-Prize Regionals in Tunesien (22.03.2018)

Ein Team von Studenten des M.Sc. Environmental Governance (MEG) hat am 17. März 2018 den ersten Platz bei den Hult-Prize Regionals in Tunesien belegt. Das Team, von Laila Berning, Saji Zagha und Andrew Bonneau geführt, hat sich mit seinem Start-up-Projekt „Noor Medical“ in Tunis gegen 33 internationale studentische Teams von renommierten Universitäten und Business Schools, wie der Sciences Po Paris oder der Hult International Business School, durchgesetzt.

MEG-Studenten gewinnen Hult-Prize Regionals in Tunesien (22.03.2018) - Mehr…

Dr. Amar Agarwal ist neuer Forschungsstipendiat der Alexander von Humboldt-Stiftung (24.02.2018)

Dr. Amar Agarwal ist neuer Forschungsstipendiat der Alexander von Humboldt-Stiftung (24.02.2018)

Dr. Agarwal aus Indien ist ein neuer Forschungsstipendiat der Alexander von Humboldt-Stiftung und arbeitet im Bereich Geologie innerhalb der Fakultät für Umwelt und Natürliche Ressourcen. Er ist Experte auf dem Gebiet der Strukturgeologie und Gesteinsverformung und wird in den nächsten zwei Jahren die Arbeitsgruppe von Prof. Kenkmann ergänzen.

Dr. Amar Agarwal ist neuer Forschungsstipendiat der Alexander von Humboldt-Stiftung (24.02.2018) - Mehr…

Handle nachhaltig und rede darüber (14.02.2018)

Handle nachhaltig und rede darüber (14.02.2018)

Viele kleine und mittlere Unternehmen (KMU) in ländlichen Regionen wollen ihr soziales und ökologisches Handeln stärken – doch knappe personelle und finanzielle Ressourcen hindern sie oft daran. Der Wegweiser „Nachhaltiges Handeln in Unternehmen und Regionen“ gibt ihnen nun einen Katalog von Maßnahmen an die Hand, mit der sie in wenigen Schritten und ohne große Vorarbeiten erfassen können, welche Themen für sie besonders relevant sind und wie es ihnen gelingen kann, Ziele zu formulieren, zu erreichen und die Erfolge zu kommunizieren.

Handle nachhaltig und rede darüber (14.02.2018) - Mehr…

Barringer Medal and Award (01.02.2018)

Barringer Medal and Award (01.02.2018)

Der Geologe Thomas Kenkmann, Professor für Allgemeine Geologie und Strukturgeologie an der Universität Freiburg, erhält die Auszeichnung Barringer Medal and Award. Der Preis gilt als die international höchste Auszeichnung auf dem Gebiet der Kraterforschung. Er wird seit den 1980er Jahren jährlich von der Meteoritical Society vergeben.

Barringer Medal and Award (01.02.2018) - Mehr…

Stars im Schwarzwald (31.01.2018)

Stars im Schwarzwald (31.01.2018)

Ob im Tourismus, in der Öffentlichkeitsarbeit oder in der Politik: Im Nordschwarzwald werden Botschaften an unterschiedliche Zielgruppen häufig über Tiere vermittelt. Doch welche Inhalte lassen sich zum Beispiel über Reh, Auerhuhn und Wolf kommunizieren? Damit beschäftigt sich Dr. Andy Selter von der Professur für Forst- und Umweltpolitik der Universität Freiburg.

Stars im Schwarzwald (31.01.2018) - Mehr…

Natur von Menschenhand (23.01.2018)

Natur von Menschenhand (23.01.2018)

Bäume ziehen Menschen in ihren Bann. Da ist es für manche schwer nachvollziehbar, dass Försterinnen und Förster Wälder aus ökologischen Gründen auslichten müssen. Wie lässt sich in der Gesellschaft mehr Akzeptanz für die Bewirtschaftung des Waldes schaffen, und wie sieht eine Kampagne aus, die das der Öffentlichkeit überzeugend vermittelt?

Natur von Menschenhand (23.01.2018) - Mehr…

Janine Schweier erhält Förderung aus Habilitationsprogramm (18.01.2018)

 Janine Schweier erhält Förderung aus Habilitationsprogramm  (18.01.2018)

Nach dem Erfolg im Jahr 2016 ist es der Albert-Ludwigs-Universität erneut gelungen, im „Margarete von Wrangell-Habilitationsprogramm für Frauen“ des Ministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg (MWK) eine Förderzusage zu erhalten. Die Forstwissenschaftlerin Dr. Janine Schweier, von der Professur für Forstliche Verfahrenstechnik, erhält zusammen mit neun weiteren Forscherinnen aus Baden-Württemberg für fünf Jahre eine Habilitationsstelle.

Janine Schweier erhält Förderung aus Habilitationsprogramm (18.01.2018) - Mehr…

Markus Weiler als Mitglied in die neue Water Research Perspectives Commission gewählt (20.12.2017)

Markus Weiler als Mitglied in die neue Water Research Perspectives Commission gewählt (20.12.2017)

Prof. Dr. Markus Weiler, Professor für Hydrologie, wurde als Mitglied in die neue Water Research Perspectives Commission (WRPC) gewählt. Er vertritt in dem Gremium den Themenbereich Hydrologie.

Markus Weiler als Mitglied in die neue Water Research Perspectives Commission gewählt (20.12.2017) - Mehr…

Den Regenwald nachhaltig bewirtschaften (13.12.2017)

Den Regenwald nachhaltig bewirtschaften (13.12.2017)

Dr. Angela de Avila von der Professur für Waldbau erhält den mit 6.000 Euro dotierten Thurn und Taxis Förderpreis für die Forstwissenschaft 2017. In ihrer Dissertation hat sie ein 30 Jahre dauerndes Experiment zu tropischen Regenwäldern im brasilianischen Amazonas dahingehend analysiert, ob sich diese aus ökologischer Perspektive nachhaltig bewirtschaften lassen.

Den Regenwald nachhaltig bewirtschaften (13.12.2017) - Mehr…

Prof. Dr. Klein als Mitglied in DFG Senatskommission ernannt (07.12.2017)

 Prof. Dr. Klein als Mitglied in DFG Senatskommission ernannt  (07.12.2017)

Alexandra-Maria Klein wurde im Herbst 2017 neben Ihren Tätigkeiten in der DFG Senatskommission für Agrarökosystemforschung als Mitglied für die neu eingerichtete DFG Senatskommission für Grundsatzfragen in der biologischen Vielfalt ernannt.

Prof. Dr. Klein als Mitglied in DFG Senatskommission ernannt (07.12.2017) - Mehr…

Experten diskutieren die Zukunft des Rheins (02.11.2017)

Experten diskutieren die Zukunft des Rheins (02.11.2017)

Zu dem grenzüberschreitenden Workshop „Der Rhein – Zukünftige Herausforderungen an einem europäischen Fluss“ trafen sich französische und deutsche WissenschaftlerInnen, VertreterInnen von Behörden und NGOs, sowie lokale Stakeholder.

Experten diskutieren die Zukunft des Rheins (02.11.2017) - Mehr…

Insektensterben in Deutschland / Arche Noah 2017(12.09.2017 und 08.10.2017)

Insektensterben in Deutschland / Arche Noah 2017(12.09.2017 und 08.10.2017)

Prof. Dr. Alexandra Klein, Professorin für Naturschutz und Landschaftsökologie, war in der ZDF Sendung "Planet Erde" zum Thema Artensterben als Expertin eingeladen.

Insektensterben in Deutschland / Arche Noah 2017(12.09.2017 und 08.10.2017) - Mehr…

80 Nationen zu Gast in Freiburg (20.09.2017)

80 Nationen zu Gast in Freiburg (20.09.2017)

Beim Kongress des Internationalen Verbandes forstlicher Forschungsanstalten diskutieren Experten vom 18.-22.09.2017 über die Zukunft des Waldes.

80 Nationen zu Gast in Freiburg (20.09.2017) - Mehr…