Sie sind hier: Startseite

Fakultät für Umwelt und Natürliche Ressourcen

Nachrichten und Termine

UN Environment - Young Champions of the Earth (21.05.2019)

UN Environment - Young Champions of the Earth (21.05.2019)

Laila Berning, Studierende im M.Sc. Environmental Governance, ist als eine von fünf Finalisten für die Region Europa nominiert.

UN Environment - Young Champions of the Earth (21.05.2019) - Mehr…

Wenn junge Leute nachts in Freiburg unterwegs sind (08.05.2019)

Wenn junge Leute nachts in Freiburg unterwegs sind (08.05.2019)

Zusammenhalt und Geselligkeit stehen im Vordergrund, wenn junge Leute abends in Freiburg ausgehen. Es ist ihnen wichtig, dass es in der Stadt attraktive, aber auch preiswerte Möglichkeiten gibt, um mit Freundinnen, Freunden und Bekannten zu später Stunde etwas zu unternehmen. Neben dem Verlangen nach einer größeren Vielfalt an Angeboten ist in Freiburg die Frage der nächtlichen Sicherheit vor allem für Frauen ein beherrschendes Thema. So sind Einschätzungen zur Sicherheit und Erreichbarkeit oft ausschlaggebend für den Besuch oder das Vermeiden von Nacht-Orten. Dies sind die wichtigsten Ergebnisse einer Online-Umfrage von etwa 1.600 jungen Leuten, die Prof. Dr. Tim Freytag mit seiner Arbeitsgruppe vom Institut für Umweltsozialwissenschaften und Geographie der Fakultät für Umwelt und Natürliche Ressourcen im Rahmen des Forschungsprojekts „Nacht-Orte“ vom 22. Januar bis zum 28. Februar 2019 durchgeführt hat

Wenn junge Leute nachts in Freiburg unterwegs sind (08.05.2019) - Mehr…

Forum Beruf - Vortrag am 29.05.2019

Forum Beruf - Vortrag am 29.05.2019

Bei den Vorträgen der Reihe „Forum Beruf“ stellen Unternehmen interessante Berufsfelder sowie ihre Organisationen vor, um Studierenden einen Eindruck vom Arbeitsmarkt zu vermitteln. Der nächste Vortrag findet am 29.05.2019 um 16 Uhr c.t. im R 200 im Herderbau statt. Studierende der Lehreineinheit Forst- und Umwelt sowie Geographie erhalten einen Einblick in die Berufsfelder des Öko-Instituts e.V., Referent ist Dr. Hannes Böttcher, Senior Researcher für Energie und Klimaschutz am Öko-Institut e.V. Die Vorträge sind offen für alle Interessierten, eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Weitere Informationen finden Sie auf der Webseite unter "Studium und Lehre".

Forum Beruf - Vortrag am 29.05.2019 - Mehr…

Dr. Claudia Hermes has been named as a recipient of the 2019 BioOne Ambassador Award (07.05.2019)

Dr. Claudia Hermes has been named as a recipient of the 2019 BioOne Ambassador Award (07.05.2019)

This award honors early-career researchers who have best communicated the importance and impact of their specialized research to the public at large. Nominees were asked to provide a 250-word plain-language summary of their research, and to describe its relevance and impact upon the public. Dr. Hermes’ summary was succinct and engaging, and made clear her passion and dedication to not only her work, but to sharing her discoveries with the world. BioOne recognizes Dr. Hermes as an exemplary early career researcher and scientific ambassador.

Dr. Claudia Hermes has been named as a recipient of the 2019 BioOne Ambassador Award (07.05.2019) - Mehr…

Freiburger Umweltgespräche am 08.05.2019

Freiburger Umweltgespräche am 08.05.2019

Die Stadt Freiburg und die Fakultät für Umwelt und Natürliche Ressourcen der Universität Freiburg laden Sie ganz herzlich zu einer weiteren Veranstaltung der Vortragsreihe "Freiburger Umweltgespräche" am Mittwoch, den 08. Mai 2019 um 19.00 Uhr ins Jazzhaus Freiburg ein. Thema des Abends ist der „Klimawandel und Niederschläge“, zu dem es zwei Fachvorträge geben wird. Zuerst wird Herr Prof. Dr. Markus Weiler (Universität Freiburg, Professur für Hydrologie) über „Starkregen in der Stadt“ berichten. Anschließend spricht Herr Dr. Andreas Becker (Deutscher Wetterdienst, Offenbach; Leiter Referat für Niederschlagsüberwachung) über „Klimawandel-bedingter Wassermangel in Südwestdeutschland“.

Freiburger Umweltgespräche am 08.05.2019 - Mehr…

DFG fördert ein neues SPP Dynamik der Erzmetallanreicherung_DOME (16.04.2019)

DFG fördert ein neues SPP Dynamik der Erzmetallanreicherung_DOME (16.04.2019)

Mineralische Lagerstätten sind Grundlage der modernen Gesellschaft und ihrer technologischen Entwicklung. Wirtschaftlich und ökonomisch abbaubar sind meist Akkumulationen chemischer Elemente, die etwa 1000-fach über der normalen Konzentration in der Erdkruste und ihren Gesteinen angereichert sind. Wie werden die Metalle aus ihren Quellregionen mobilisiert, welche Medien – silikatische Magmen oder wässerige Lösungen – ermöglichen ihre Mobilität?

DFG fördert ein neues SPP Dynamik der Erzmetallanreicherung_DOME (16.04.2019) - Mehr…

DMG-Graduate Short Course Exploration Geology (16.04.2019)

DMG-Graduate Short Course Exploration Geology (16.04.2019)

The Mineralogy-Petrology team organized the short course on Exploration Geology, supported by the German Mineralogical Society and accredited by the European Federation of Geologists. This graduate workshop took place on 18.-21.03.2019, and was attended by 30 participants from 21 institutions and 11 countries.

DMG-Graduate Short Course Exploration Geology (16.04.2019) - Mehr…

Celebrating 10 years of REM on April 12

Celebrating 10 years of REM on April 12

The Renewable Energy Engineering and Management (REM) alumni network invites you to the keynote speech: The Evolution of Energy Transition: Global Energy Trends and Challenges which will take place Friday, April 12 th at 19:00 at HS 1098 of Kollegiengebäude I, University of Freiburg.

Celebrating 10 years of REM on April 12 - Mehr…

3 Minute Thesis Competition on February 19

3 Minute Thesis Competition on February 19

The faculty´s Graduate School ESGC is happy to announce the first 3 Minute Thesis Competition (3MT) on February 19, taking place in the FRIAS Lecture Hall, Albert Straße 19. The 3MT offers doctoral students the opportunity to present their research in three minutes to an interested lay audience in both an entertaining and easily understood way. This format fits perfectly into one of the main goals of the Graduate School, which is to make the research conducted at the faculty more visible.

3 Minute Thesis Competition on February 19 - Mehr…

Freiburger Umweltgespräche am 20.02.2019

Freiburger Umweltgespräche am 20.02.2019

Die Stadt Freiburg und die Fakultät für Umwelt und Natürliche Ressourcen der Universität Freiburg laden Sie ganz herzlich zur Veranstaltung der Vortragsreihe "Freiburger Umweltgespräche" am Mittwoch, den 20. Februar 2019 um 19.00 Uhr ins Jazzhaus Freiburg ein. Thema des Abends ist der „Klimaschutz durch Forst- und Holzwirtschaft“, zu dem es zwei Fachvorträge geben wird. Zuerst wird Herr Prof. Dr. Jürgen Bauhus (Universität Freiburg, Professur für Waldbau) über „Klimaschutz durch Forst- und Holzwirtschaft“ berichten. Anschließend spricht Herr Dipl.-Ing. Helmut Krapmeier (Architekt, Kunstuniversität Linz/Österreich) über „Wie viel Wald braucht eine klimaneutrale Stadt“.

Freiburger Umweltgespräche am 20.02.2019 - Mehr…

Der Schwarzwald als Kohlenstoffsenke (12.11.2018)

Der Schwarzwald als Kohlenstoffsenke (12.11.2018)

Neues Forschungsprojekt erarbeitet Strategien für eine nachhaltige Holzbiomasseproduktion in klimastabilen Waldökosystemen mit hoher CO2-Senkenleistung. Angesichts der langen Produktionszeiten in der Forstwirtschaft und der mit dem Klimawandel verbundenen ökologischen und ökonomischen Risiken, besteht eine Herausforderung bei der nachhaltigen Bewirtschaftung der Wälder darin, die Unsicherheiten im Zusammenhang mit der klimapolitisch als notwendig angesehenen Beimischung von Nadelhölzern (Koniferen) in naturnahe Wälder zu minimieren.

Der Schwarzwald als Kohlenstoffsenke (12.11.2018) - Mehr…

Man nehme Sand und Pixel - fertig sind die Gipfel (06.11.2018)

Man nehme Sand und Pixel - fertig sind die Gipfel (06.11.2018)

Ob Alpen, Anden, Rocky Mountains, Ural oder Himalaya: Gebirge sind ein überwältigendes Naturereignis. Die Gebilde sind über Jahrmillionen entstanden – doch wie eigentlich? Mit einer neu entwickelten Lehrveranstaltung will Prof. Dr. Thomas Kenkmann seinen Studierenden ein tiefgreifendes Verständnis der komplexen geologischen Prozesse vermitteln. Die angehenden Geologinnen und Geologen müssen ordentlich anpacken: Im Labor erzeugen sie etwa aus Sand, Glasperlen und Schmirgelpapier eigene Gebirge und simulieren mit einem Computerprogramm verschiedene Modelle der Gebirgsbildung.

Man nehme Sand und Pixel - fertig sind die Gipfel (06.11.2018) - Mehr…

Christopher Jung erhält den Hansjürg-Steinlin-Preis für seine Dissertation (17.10.2018)

Christopher Jung erhält den Hansjürg-Steinlin-Preis für seine Dissertation (17.10.2018)

Für seine Dissertation zur statistischen Modellierung bodennaher Windfelder erhält Dr. Christopher Jung den Hansjürg-Steinlin-Preis 2018. Die Fakultät für Umwelt und Natürliche Ressourcen würdigt Herrn Dr. Jung für seine herausragenden Arbeiten zur statistischen Simulation und Analyse der Eigenschaften bodennaher Strömung, die eine wichtige Grundlage für die Abschätzung der Verfügbarkeit und Nutzbarkeit von Windenergie und die Entstehung von Sturmschäden bilden. Die Auszeichnung ist mit einem Preisgeld von 2.500 Euro verbunden.

Christopher Jung erhält den Hansjürg-Steinlin-Preis für seine Dissertation (17.10.2018) - Mehr…

Wertewandel mit Herzblut (10.10.2018)

Wertewandel mit Herzblut (10.10.2018)

Im Sommer 2018 hat WiNo einen Erfolg gefeiert: Nach drei Jahren Laufzeit ging das Projekt mit einer weiteren Förderperiode von zwei Jahren in die Verlängerung. Die Freiburger Forstwissenschaftlerin Dr. Regina Rhodius ist Geschäftsführerin des Verbunds und bietet nebenbei auch Lehrveranstaltungen an. In dem Seminar „Nachhaltige Entwicklung der Nationalparkregion Schwarzwald“ können Studierende ihrer Kreativität freien Lauf lassen – denn sie beschäftigen sich nicht nur mit der Theorie. „Ein großer Gewinn ist der Praxisbezug“, sagt Rhodius.

Wertewandel mit Herzblut (10.10.2018) - Mehr…

Valentina Vitali erhält den Göttinger Preis für Waldökosystemforschung (26.09.2018)

Valentina Vitali erhält den Göttinger Preis für Waldökosystemforschung (26.09.2018)

Die Umwelt- und Forstwissenschaftlerin Dr. Valentina Vitali erhält den Göttinger Preis für Waldökosystemforschung für ihre Arbeit zum Potenzial von Douglasien und Weißtannen als mögliche Ersatzbaumarten für die Fichte im Kontext des Klimawandels. Die Auszeichnung für besondere Leistungen von Nachwuchswissenschaftlerinnen und Nachwuchswissenschaftlern in der Waldökosystemforschung ist mit 2.500 Euro dotiert. Vitali verfasste ihre Dissertation an der Professur für Waldbau der Universität Freiburg in nur drei Jahren.

Valentina Vitali erhält den Göttinger Preis für Waldökosystemforschung (26.09.2018) - Mehr…