Sie sind hier: Startseite Promotionen Schritt für Schritt zur Promotion

Schritt für Schritt zur Promotion

Hier finden Sie alle wichtigen Informationen, wie Sie Schritt für Schritt zu Ihrer Promotion gelangen.

Schritt 1: Erst- und Zweitbetreuung finden

Finding a supervisor

Erstbetreuung:

Wenn Sie an unserer Fakultät promovieren möchten, ist der erste und wichtigste Schritt die Suche nach einer geeigneten Betreuungspersonen.

Die Betreuung kann nur erfolgen durch Professor*innen, Honorarprofessor*innen, emeritierten Professor*innen, auperplanmäßige Professor*innen (APL) und Privatdozent*innen (PD) der Fakultät (siehe Promotionsordnung § 3 Abs.1).

Auf Antrag können auch Mitglieder anderer Fakultäten der Universität Freiburg oder andere in- oder ausländischer Hochschulen als Betreuungspersonen fungieren (§ 3 Abs.2)

Auf der Website der Fakultät finden Sie eine Übersicht über alle Institute und deren Professuren.

Sobald Sie eine potentielle erste Betreuungsperson gefunden haben, sollten Sie per Email Kontakt aufnehmen und Ihren Lebenslauf und eine Beschreibung Ihres Promotionsvorhabens beifügen. Von Ihrer ersten Kontaktaufnahme bis zur formalen Betreuungserklärung des Professors kann es ein paar Wochen bis zu einem halben Jahr dauern.

Zweitbetreuung:

Wenn Sie Ihrer erste Betreuungsperson gefunden haben, sollten Sie mit ihm/ihr mögliche Personen für die Zweitbetreuung besprechen. Eine Zweitbetreuung ist Voraussetzung zur Annahme als Dokotorand. Bitte kontaktieren Sie Personen, die für die Zweitbetreuung in Frage kommen, genauso wie für die Erstbetreuung oben beschrieben.

Wichtig: Die zweite Betreuungsperson darf nicht als Gutachter für die Dissertation eingesetzt werden.

 

Schritt 2: Antrag auf Annahme als Doktorand/Doktorandin

Application for admission

Sobald Sie Ihre Betreuungspersonen gefunden haben und Sie bereit sind, Ihre Dissertation zu beginnen, empfehlen wir Ihnen, bei der Fakultät einen Antrag auf Annahme als Doktorand zu stellen. Der Antrag ist zusammen mit den darin aufgeführten Unterlagen schriftlich beim Prüfungsamt der Fakultät einzureichen. Der frühzeitige Antrag auf Annahme als Doktorand hat den Vorteil, dass damit Ihre formalen Voraussetzungen für eine Promotion gleich zu Beginn geprüft werden können.

Teil des Antrags ist Ihr Vorschlag für den von Ihnen angestrebten Doktor-Titel. Folgende Titel sind möglich:

  • Dr. rer. nat.
  • Dr. phil.


Der Promotionsausschuss entscheidet in der Regel innerhalb von 3 Monaten über den Antrag. Sie werden per Brief über die Entscheidung informiert.

 

Schritt 3: Immatrikulation/Registrierung an der Universität Freiburg

Matriculation

Als Doktorand können Sie selbst entscheiden, ob Sie sich an der Universität immatrikulieren wollen, oder ob für Sie eine Registrierung ausreichend ist.

Die Immatrikulation verleiht Ihnen den Studierendenstatus und hat damit folgende Vorteile:

  • Zugang zu den Diensten des Rechenzentrums
  • Zugang zu den Kursangeboten der Internationalen Graduiertenakademie
  • Anspruch auf das Semesterticket (öffentlicher Nahverkehr)
  • Zugang zu den Wohnheimen des Studentenwerks
  • Zugang zu den Mensen der Universität


Kosten: 145€ pro Semester

Voraussetzung: Annahme als Doktorand der Fakultät

Prozedere: Für die Immatrikulation ist ein Zulassungsantrag nötig. Internationale Studierende reichen ihren Zulassungsantrag beim Büro für "International Admissions and Services" ein; deutsche Studierende reichen ihren Zulassungsantrag beim Studierendensekretariat ein. Für Promotionsstudierende gibt es keine Immatrikulationsfristen, sie können sich jederzeit immatrikulieren.

Mit der Registrierung dokumentieren Sie, dass Sie Doktorand einer Fakultät sind. Damit haben Sie folgende Berechtigungen:

  • Zugang zu den Diensten des Rechenzentrums
  • Zugang zu den Kursangeboten der Internationalen Graduiertenakademie

Kosten: keine.

Voraussetzung: Annahme als Doktorand der Fakultät

Prozedere: Ausführliche Informationen zur Registrierung als Doktorand/in finden Sie auf der Website der Internationalen Graduiertenakademie.

Hinweis: Alle Promovierenden, die nicht immatrikuliert sind, müssen sich als Doktorand bei der Universität Freiburg registrieren.

 

Schritt 4: Individuelle Dissertation oder strukturiertes Promotionsprogramm?

Structured PhD

Während der Vorbereitungen für Ihre Promotion können Sie sich Gedanken zur ihrer Form machen. Dafür gibt es zwei Möglichkeiten:

Klassisch: Sie bearbeiten Ihre Promotion zusammen mit Ihren Betreuungspersonen und unterliegen darüber hinaus - mit Ausnahme der Vorgaben der Promotionsordnung - keinen weiteren Strukturen oder Vorgaben. Sie promovieren "individuell".

Graduiertenschule: Sie nehmen an einem strukturierten Promotionsprogramm teil. Auch hier steht die individuelle Bearbeitung der Dissertation im Zentrum, darüber hinaus stehen aber Kursangebote zur Verfügung und die Einbettung und der Austausch in einer Gruppe sind vorgegeben. Eine Möglichkeit dazu bietet u.a. die Graduiertenschule "Environment, Society and Global Change".

Bitte diskutieren Sie beiden Optionen mit Ihren Betreuungspersonen.

 

Schritt 5: Während der Promotion

During the PhD

Für Promovierende, die vor dem 01.04.2016 vom Promotionsausschuss der Fakultät angenommen wurden:

Während der Promotion müssen alle Promovierenden die Vorgaben der Promotionsordnung erfüllen. Dazu gehört, dass Sie Ihren Arbeitsfortschritt zum Ende des ersten Jahres Ihrer Promotion dokumentieren:

  • legen Sie Ihren Arbeitsplan und Ihr Forschungskonzept innerhalb von 3 bis 9 Monaten nach Arbeitsbeginn beiden Betreuenden zur Begutachtung vor. Nach erfolgter Begutachtung füllen Sie selbst und Ihre Betreuenden das Formular Leitfaden 1 aus und reichen es beim Prüfungsamt ein.
  • präsentieren Sie Ihren Arbeitsfortschritt innerhalb des ersten Jahres im Rahmen eines Instituts-Kolloquiums, unter Anwesenheit Ihres ersten Betreuenden. Bitten Sie Ihren ersten Betreuenden danach, Ihre Präsentation über das Formular Leitfaden 2 zu bestätigen und zu bewerten. Auch dieses Formular muss beim Prüfungsamt der Fakultät eingereicht werden.

 

Für Promovierende, die nach dem 01.04.2016 vom Promotionsausschuss der Fakultät angenommen wurden:

Während der Promotion müssen alle Promovierenden die Vorgaben der Promotionsordnung erfüllen.

MIt der Annahme als Doktorand*in wird eine Promotionsvereinbarung abgeschlossen, die Einzelheiten zum Verlauf ihrer Promotion und Verpflichtungen der Promovierenden und der Betreuungspersonen regelt. Es wird empfohlen die Promotionsvereinbarung nach 2 Jahren zu überprüfen (siehe § 6 Abs.9)

 

Für alle Promovierenden gilt:

Als Mitglied einer Graduiertenschule oder eines anderen strukturierten Promotionsprogramms müssen Sie die oben genannten Bestimmungen der Promotionsordnung erfüllen und zusätzlich die Vorgaben der Graduiertenschule beachten.

Möglichst schon zu Beginn der Promotion sollten Sie entscheiden, ob Sie eine kumulative oder monographische Dissertation anfertigen möchten.

 

Schritt 6: Abgabe der Promotion

Submitting the Dissertation

Sobald Sie die Dissertation angefertigt haben, können Sie beim Prüfungsamt die Zulassung zur Promotion schriftlich beantragen. Dies beinhaltet die Abgabe von 7 gebundenen Exemplaren der Dissertation und 1 digitalen Version (CD/DVD) (PromO 2008) bzw. von 6 gebundenen Exemplaren der Dissertation und 1 digitalen Version (CD/DVD) (PromO 2016) sowie weiterer Dokumente, die Sie dem Formular Antrag auf Zulassung zur Promotion, entnehmen können. Die Termine für die mehrmals im Jahr stattfindenden Promotionskampagnen finden Sie im Downloadbereich.

 

Schritt 7: Disputation

Thesis Defence

Nach der Bewertung der Dissertation durch die Gutachter vereinbart der Doktorand mit der Prüfungskommission einen Termin für die mündliche Prüfung (Disputation). Der Zeitraum für Disputationen, ist durch die von der Fakultät vorgegebenen Promotionstermine festgelegt. Die Disputation besteht aus einem 30-minütigen Vortrag über die Dissertation und dem sich anschließenden Prüfungsgespräch über Inhalte und Methodik der Dissertation sowie angrenzende Fachgebiete. Sie findet auf Deutsch oder Englisch als öffentliche Veranstaltung für Universitäts-Angehörige statt.

 

Schritt 8: Publikation

Publishing

Innerhalb von einem Jahr nach der Disputation muss die Dissertation veröffentlicht werden. Das Druckmanuskript muss dem Erstbetreuer vorgelegt werden, der der Veröffentlichung dieser Version zustimmen muss. Eine Dissertation gilt als veröffentlicht, wenn Sie die Bedingungen laut § 14 der Promotionsordnung erfüllt. Erst nach Veröffentlichung der Promotion wird die Promotionsurkunde ausgehändigt und erst jetzt darf der Doktortitel geführt werden.